Sie erreichen uns unter: +49 6221 91120

Zentrum: Für Patienten & Besucher

Zentrum
Station und Pflege

Der Pflegedienst des Nierenzentrums

In enger Kooperation und regelmäßiger Rücksprache mit dem ärztlichen Dienst, betreut der Pflegedienst des Nierenzentrums Heidelberg die Patienten, auf der Nephrologischen Station, in der Dialyse und der Bauchfelldialyse-Abteilung.

Unser Pflegeverständnis orientiert sich an den Bedürfnissen und Ressourcen unserer Patienten. Es ist unser Anliegen, das Wohlbefinden und die Eigenständigkeit unserer Patienten unter Beachtung ihrer Individualität zu fördern. Die Vielfalt der Anforderungen an die nephrologische Pflege erfordert ein breites und gleichzeitig fundiertes Wissen von unseren Pflegekräften:

  

  • Niereninsuffizienz aller Stadien
  • entzündliche Erkrankungen (Glomerulonephritis, Vaskulitis)
  • erbliche Erkrankungen (z.B. Zystennieren)
  • Autoimmunerkrankungen (Morbus Wegener, Lupus erythematodes etc.)
  • Folgeerkrankungen des Diabetes Mellitus (z.B. diabetische Nephropathie etc.)
  • Bluthochdruckerkrankungen
  • Nierenbiopsien
  • stationäre Chemotherapie
  • Vorbereitung der Patienten auf eine Nierenersatztherapie wie Hämodialyse und kontinuierliche ambulante Peritonealdialyse (CAPD)
  • Nachsorge und Rehabilitation nierentransplantierter Patienten

 

 

Stetig verbessern wir unsere pflegerische Qualität auf der Grundlage der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Methoden. Durch kontinuierliche Fort- und Weiterbildung erwerben unsere Mitarbeiter eine hohe Fach- und Sozialkompetenz.

Das Ziel einer ganzheitlich orientierten Krankenpflege erreichen wir unter anderem durch eine geplante wie auch konsequente Bereichspflege in Verbindung mit einer fortlaufenden Pflegedokumentation. Durch unsere Pflege stellen wir individuelle und situationsgerechte Patientenbetreuung sicher.
Durch enge Zusammenarbeit mit dem Sozial- und Psychologischen Dienst ist die psychosoziale Betreuung und Nachsorge unserer Patienten jederzeit möglich.

Sie haben eine Ausbildung in einem Gesundheitsberuf oder in der Krankenpflege und interessieren sich für einen Arbeitsplatz in unserem Haus, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

 

Hanna Hamm
Pflegedienstleitung

 

 

Unser Arbeitsplatz auf der Station

Leitung Nierenstation
Stationsleitung - Bettina Klein

Die Station verfügt über 42 Betten. Alle Zimmer sind Zweibettzimmer und mit WC und Dusche ausgestattet.

Das Pflegeteam besteht aus examinierten Pflegekräften, Medizinischen Fachangestellten und Pflegehelferinnen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes nehmen regelmäßig an internen und externen Pflegefortbildungen teil, denn die Pflege chronisch kranker „Langzeitpatienten” stellt besondere Anforderungen an unsere Pflegefachkräfte. Fachkompetenz und professionelle Pflege im Bereich der Nephrologie werden somit gewährleistet und ein hohes Maß an Pflegequalität gesichert. 

Die Schülerinnen und Schüler der Akademie für Gesundheitsberufe und des Josefkrankenhauses erlernen im Rahmen ihrer praktischen Ausbildung, die Grundlagen der nephrologischen Krankenpflege. Betreut und ausgebildet werden sie insbesondere durch Praxisanleiterinnen der Station. Unsere Stationsassistentin koordiniert Untersuchungen und arbeitet die Visiten aus. Ergänzt wird das Team durch die Damen der Stationsküche und der Versorgungsassistentin, die für den gesamten Klinikbereich zuständig ist. Helferinnen und Helfer des Freiwilligen Sozialen Jahres unterstützen das Pflegeteam.

Das Ziel einer ganzheitlich orientierten Krankenpflege erreichen wir unter anderem durch eine geplante wie auch konsequente Bereichspflege in Verbindung mit einer fortlaufenden Pflegedokumentation. Somit können die Pflegenden eine möglichst individuelle und situationsgerechte Patientenbetreuung sicherstellen.
Durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst und dem Psychologischen Dienst ist eine psychosoziale Betreuung und Nachsorge unserer Patienten jederzeit möglich.

Bettina Klein
Stationsleitung Nierenzentrum